12039606_897175490336505_2824173964333488018_n

Dressur, Springen und Vielseitigkeit sind die olympischen Disziplinen mit den besten deutschen Medaillenchancen. Aber wo bitte kann man Wettbewerbe im Westernreiten sehen, oder gar daran teilnehmen?

Auf der Reitanlage Obermaier in Gutenberg messen sich am 2. September rund 80 Teilnehmer in den verschiedensten Disziplinen. Unter dem Dachverband der EWU (Erste Westernreiter Union Deutschland) findet dort ein C-Turnier statt bei dem einiges geboten ist. Beim Trail manövriert der Reiter sein Pferd über am Boden liegende Stangen, schnelle Manöver mit spektakulären Slidingstops erfordert die Reining, während die Western Horsemanship der Dressur ähnelt. In der neuen Disziplin der Ranch Riding werden Situationen wie im echten Ranchleben nachgestellt und die Krone des Ganzen ist die Disziplin „Superhorse“ , ein Mix aus allen Disziplinen und daher sehr anspruchsvoll.

Es ist zwar das erste Western-Turnier auf dieser Anlage, doch ein erfahrenes Organisations- und Richter-Team hat schon bei größeren Turnieren für einen zügigen Ablauf und korrekte Bewertungen gesorgt. Zahlreiche Sponsoren sorgen dafür, dass alle Platzierten neben den begehrten Schleifen auch Sachpreise in Empfang nehmen können.

Und auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Die Kleinsten können in der Führzügelklasse erste Turnierluft schnuppern, die Großen dürfen sich auf tolles Western Flair und ein interessantes gastronomisches Angebot freuen. Die Zufahrt ist ausgeschildert. Beginn der Prüfungen ist am Samstag, 2. September um 8 Uhr. Die Reitanlage Obermeier, der RVC Gutenberg und das Organisations-Team freut sich sehr über viele Besucher zu diesem Event!

Hinterlasse einen Kommentar